Anita Women’s Trail: Miteinander statt gegeneinander

Drei Tage. Drei Läufe. Ein Haufen Sportlerinnen. Jede Menge Spaß. Und viele Eindrücke. So war für mich mein erstes Trailcamp, dem „Anita Women’s Trail“ in Zell am See/Kaprun. Und das ist mein Bericht dazu:

„Anita Women’s Trail: Miteinander statt gegeneinander“ weiterlesen

Wien Marathon: Versöhnung mit 42,195km

Wochenlanges Training und dann streikt wenige Tage vorm Marathon das Knie. Es folgt ein kleines Drama, ein positive Wendung dank Physiotherapeut und dann der Startschuss zur 42,195km langen Reise durch Wien. Es war eine schöne Tour durch die österreichische Hauptstadt mit einer neuen Bestzeit über die Marathon Distanz. Meine Bilanz zum vienna city marathon 2017 und weshalb ich jetzt nach Boston will.

„Wien Marathon: Versöhnung mit 42,195km“ weiterlesen

Linz Viertelmarathon: Ich kann schnell laufen

Völlig unerwartet und umso glücklicher bin ich über meinen Viertelmarathon in Linz. Wieso? 1. Neue persönliche Bestzeit über 10km aus einer Marathonvorbereitung raus gelaufen. 2. Der Marathon in Linz war ein tolles, empfehlenswertes Event. Und das bleibt mir auch in Erinnerung:

„Linz Viertelmarathon: Ich kann schnell laufen“ weiterlesen

Ein Halbmarathon wie ein Ratsch bei Kaffee und Kuchen

Man muss nicht immer an einem Wettkampf teilnehmen um nach einer neuen persönlichen Bestzeit zu hetzen. Ich nutzte den Halbmarathon beim Johannesbad Thermen-Marathon in Bad Füssing für: 1) Langer Lauf für die Vorbereitung auf den Marathon in Wien. 2) Schöne Gelegenheit mit einer Freundin viel zu reden und zu lachen und dabei zusammen etwas zu erleben. Und sei es das geteilte Leid am Ende eines solchen Laufes. Ein Bericht über meine 21,1km und den besonderen Charme dieser Veranstaltung:

„Ein Halbmarathon wie ein Ratsch bei Kaffee und Kuchen“ weiterlesen

Saisonabschluss beim Halbmarathon in München

Gleich ist es geschafft, es geht rein in den Tunnel zum Olympiastadion in München. Die Augen passen sich an die Dunkelheit an. Gefühlt in jeder Ecke sitzt ein Fotograf und hält den Moment des Einlaufens fest. Am Ende des Tunnels tut sich das Olympiastadion auf. Fühle mich ganz klein, all die Eindrücke überwältigen mich. Das Ziel vor Augen wird Gas gegeben. Äh, ja Ziel, wo,… was? Erst eine Runde noch laufen und dann ist der Zielbogen am anderen Ende des Tunnels. Ok, also Tempo raus und lieber so viele Eindrücke wie möglich einsaugen. Das ist für mich ein typischer Moment beim München Marathon. Hier mein Bericht über den Halbmarathon am 9. Oktober.

„Saisonabschluss beim Halbmarathon in München“ weiterlesen